Das Plasmanitrieren ist an Flexibilität, Reproduzierbarkeit, Verzugsarmut und Umweltfreundlichkeit im Vergleich mit anderen Nitrierverfahren nicht zu übertreffen.

Die Eigenschaften bei mechanischer Beanspruchung werden im Wesentlichen durch die Diffusionszone bestimmt. Für das Werkstoffverhalten gegenüber chemischer und tribologischer Beanspruchung ist der Aufbau der Verbindungsschicht jedoch maßgeblich. Beides können wir gezielt beeinflussen und somit optimal auf das jeweilige Beanspruchungsprofil des Bauteils anpassen. Härte, Zähigkeit, Korrosionswiderstand, Adhäsions- und Abrasionseigenschaften können in relativ weiten Grenzen variiert und anwendungsspezifisch justiert werden.

Gerade auch für gehärtete Werkzeuge bildet das Plasmanitrieren eine äußerst verschleißfeste Oberfläche als Ergänzung zur hohen Druckfestigkeit.


Unsere Anlagen

Wir nitrieren täglich und haben in unseren 5 Mikropuls-Plasmanitrieranlagen Kapazität für bis zu 1500mm Durchmesser x 2400mm Höhe.

  • 1x Ø 700x900mm
  • 2x Ø 700x1200 mm
  • 1x Ø 1000x2400 mm
  • 1x Ø 1500x2100 mm