PNC Plasmanitrocarburieren

Das Plasmanitrocarburieren auf eine Nht von 0,30 bis 0,6 mm erzeugt eine deutlich größere Diffusionstiefe als das Standard-Verfahren. Hierdurch wird z.B. eine Bearbeitung nach dem Plasmanitrieren ermöglicht. Neben Stickstoff wird zusätzlich Kohlenstoff diffundiert, die Verbindungsschicht wächst dadurch stärker. Ebenfalls wird eine stärker ausgeprägte zweiphasige Verbindungsschicht erzeugt, welche sich unter anderem ideal als Ausgangsbasis für ein anschließendes Oxidieren eignet, aber auch bereits selbst einen guten Korrosionsschutz darstellt.


  • Kenndaten
    Nitrierhärtetiefe 0,31-0,6 mm
    Verbindungsschicht ca. 5-8 µm (ε+φ')
    Durchlaufzeit 2-3 Werktage
  • Anwendungsbeispiele
    • Zahnräder
    • Stirnräder
    • Spindeln
    • Drehteller
    • Allgemein: Bauteile mit erhöhter Verschleißbeanspruchung
  • Downloads