PNOx Plasmanitrieren & Oxidieren

Durch ein direkt an das Plasmanitrieren oder Plasmanitrocarburieren anschließendes Oxidieren – idealerweise in einem Zyklus, wahlweise auch separat – kann das Bauteil mit einer zusätzlichen Korrosionsschutzschicht umgeben werden. Hierbei wird auf der Oberfläche der Verbindungsschicht eine (ca. 1 µm) Oxidschicht erzeugt. Es entsteht eine blau/schwarze Oberflächenoptik.


  • Kenndaten
    Oxidschichtdicke ca. 1-2 µm
    Farbe anthrazit bis schwarz
    Durchlaufzeit ca. 3-5 Werktage
  • Anwendungsbeispiele
    • Hydraulikzylinder
    • Getriebespindeln
    • Waffenteile
  • Vorteile
    • Erhöhte Korrosionsbeständigkeit
    • Optisch ansprechend